Einsatz von Video-Dolmetschen im Hamburger Strafvollzug (hamburg.de)

Seit Anfang des Monats gibt es in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Billwerder sowie in der Untersuchungshaftanstalt Hamburg ein Angebot, das die Kommunikation mit nicht deutschsprechenden Gefangenen maßgeblich erleichtert.

Einsatz von Video-Dolmetschen im Hamburger Strafvollzug

Es ist insbesondere bei der Abklärung des Suizidrisikos, der ärztlichen Erstuntersuchung und bei der Informationsgewinnung in Zugangsgesprächen hilfreich. Bedienstete sowie Ärzte und Krankenpfleger können bei Gesprächen mit Gefangenen auf Video-Dolmetschen zurückgreifen. Mittels einer verschlüsselten Internetverbindung können vereidigte Dolmetscherinnen und Dolmetscher jederzeit hinzugezogen werden.

Die Organisation dieser Dienstleistung übernehmen Dataport als Auftragnehmer sowie die österreichische Firma SAVD als externer Dienstleister, der bereits in weiteren Justizvollzugsanstalten im gesamten Bundesgebiet aktiv ist. Weiterlesen