Videodolmetschen in den deutschen Bahnhofsmissionen (wiesbadener-tagblatt.de)

Videodolmetschen in den deutschen Bahnhofsmissionen (wiesbadener-tagblatt.de)
Für Gespräche über Persönliches gibt es einen kleinen Raum mit einer Besonderheit. Seit Februar kann ein Videodolmetscher zugeschaltet werden, 15 Sprachen stehen zur Verfügung. Manchmal habe man nicht oder nur schwer herausfinden können, welches Problem ein Gast (so nennt die Bahnhofsmission ihre Besucher) eigentlich hat. Die Neuerung ist ein Erfolg: „Sobald der Mensch sich verstanden fühlt, ist das Beratungsgespräch viel einfacher.“
Oft ist ganz praktische Hilfe gefragt. Wasser ausgeben bei der großen Hitze in den vergangenen Wochen, den Arzt rufen, wenn jemandem schwindlig geworden ist, Wespenstiche behandeln, Fahrkarten organisieren: „Wir sind hier am Bahnhof das Mädchen für alles, eine Art Sozialstation.“ Auch für allein reisende Kinder oder Eltern, die mit ihrem Nachwuchs die Wartezeit auf den nächsten Zug herumkriegen müssen. Für sie steht eine „Kinderlounge“ mit Kletterwand, Spielen und Bilderbüchern bereit. Weiterlesen