Dr. Thomas Nesseler Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. … Allgemeinmedizinische Sprechstunden in Hamburger Erstaufnahmeeinrichtungen Der Stadt Hamburg gelang es innerhalb kurzer Zeit, ein funktionierendes System der medizinischen Erstversorgung in den Erstaufnahmeeinrichtungen (EA) zu etablieren. Schlüsselfaktor war das Einrichten von allgemeinmedizinischen Sprechstunden mit regelmäßigen, werktäglichen Öffnungszeiten. Dafür wurden zusätzliche medizinische Fachkräfte […]

read more

Gesundheitsversorgung für Migranten in Freiburg soll verbessert werden (baden.fm)

In Freiburg findet eine Fachtagung zum Thema Vielfalt in der Gesundheitsversorgung statt Anfang Oktober findet in Freiburg eine Fachtagung zum Thema Gesundheitsversorgung für Fachkräfte statt. Nicht nur Migranten sollen es beim Krankenhausbesuch einfacher haben, sondern auch zugewanderte Fachkräfte sollen Unterstützung erhalten. Die Tagung soll vor allem bei der Politik und den Geldgebern auf die Wichtigkeit […]

read more

Gesundheitspreis 2018 für neunerhaus (neunerhaus.at)

1. Preis in der Kategorie „Gesunde Digitale Stadt“ für den erfolgreichen Einsatz von Videodolmetsch im neunerhaus Gesundheitszentrum. Der Wiener Gesundheitspreis 2018 wurde am Montag, 10. September 2018, im Rahmen der Wiener Gesundheitsförderungskonferenz 2018 zum Thema „Gesundheit und Digitalisierung“ von Gemeinderat Christian Deutsch und Dennis Beck, Geschäftsführer Wiener Gesundheitsförderung, im Wiener Rathaus vergeben. Der durch die […]

read more

Rahmenvertrag mit der DRK-Service GmbH

Die SAVD Videodolmetschen GmbH hat mit der DRK-Service GmbH einen Rahmenvertrag abgeschlossen, der es allen DRK Einrichtungen ermöglicht, den Service Videodolmetschen zu beziehen. DRK-Vorteile: Sonderkonditionen für alle DRK-Organisationen Preise nach gesonderter DRK-Preisliste Inanspruchnahme: Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei den unten angeführten SAVD Konatkten und geben Sie an, dass Sie den Service […]

read more

Plattform Patientensicherheit bringt Handlungsempfehlung heraus Wien (OTS) – Aggression und Gewalt zählen laut Untersuchungen mittlerweile zum Berufsalltag vieler Mitarbeiter in allen Berufsgruppen des Gesundheitswesens. Gemeinsam mit dem Institut für Ethik und Recht in der Medizin organisierte die Österreichische Plattform Patientensicherheit gestern, am 26.04.2018, im Rahmen der Veranstaltungsreihe Vienna Medical Encounters eine Tagung zum Thema „Gewaltfreies […]

read more

Videodolmetsch hilft bei Sprachbarrieren im Krankenhaus (meinbezirk.at)

Im LKH Kirchdorf bietet die Möglichkeit zum Videodolmetsch eine hilfreiche Unterstützung. KIRCHDORF. Das Erheben gesundheitlicher Beschwerden, aber auch etwaiger Vorerkrankungen und Allergien ist wichtig für die Diagnosestellung und eine zielführende Behandlung. Wenn Patienten jedoch weder Deutsch noch Eng­lisch sprechen, stößt die Kommunikation mit Ärzten und Pflegemitarbeitern an ihre Grenzen. Im LKH Kirchdorf bietet hier die […]

read more

Kreis Viersen. Seit dem 1. Juli nutzten 95 Männer und Frauen das Angebot im Gesundheitsamt des Kreises Viersen In den ersten drei Monaten meldeten sich nur wenige Prostituierte im Gesundheitsamt des Kreises Viersens. „Ab Oktober ist die Nachfrage nach Beratungsterminen dann sprunghaft gestiegen“, sagt Amtsleiterin Martina Kruß. Seit dem 1. Juli bietet die Behörde die […]

read more

10.000 Euro-Spende an Eltern und Freundeskreis des ZEUS (regionalwolfsburg.de)

Wolfsburg. Die Wolfsburger Mitarbeiter von Volkswagen spenden 10.000 Euro an den Eltern- und Freundeskreis zur Förderung des Zentrums für Entwicklungsdiagnostik und Sozialpädiatrie (ZEUS) am örtlichen Klinikum. Dies geht aus einer Pressemitteilung von Volkswagen hervor. Die Belegschaftsspende wird für die Anschaffung von Spezial-Hanteln zur Behandlung von spastischen Bewegungsstörungen eingesetzt. Zudem werden damit Online-Video-Dolmetscher finanziert. Sie unterstützen […]

read more

Weniger Sprachbarrieren im Spital (kaernten.orf.at)

Die Flüchtlingsbetreuung stellt eine Herausforderung für das Gesundheitssystem dar. Die Ethikkommission des Landes Kärnten diskutierte mit Experten aus Medizin und Pflege Lösungen, wie sprachliche Barrieren und kulturelle Unterschiede besser überwunden werden können. Mehr als zwei Jahre nach dem großen Flüchtlingsstrom im Sommer 2015 stellen die Menschen für das Gesundheitssystem noch immer eine große Herausforderung dar. […]

read more

Integrationsreferenten der Bundesländer trafen sich in St. Pölten St. Pölten (nlk) – Die Integrationsreferenten der österreichischen Bundesländer haben bei ihrer Konferenz in St. Pölten viele Themen diskutiert, um Zuwanderer bzw. Flüchtlinge besser und nachhaltiger in die Gesellschaft zu integrieren. Bei einer Pressekonferenz am 9. November informierte Landesrat Karl Wilfing, der Vorsitzende der Konferenz der Landesintegrationsreferenten, gemeinsam […]

read more

Integrationsreferenten der Bundesländer trafen sich in St. Pölten (ots.at)

Wilfing: Niederösterreich ist Pilotregion für Integrationsdatenbank St. Pölten (OTS/NLK) – Die Integrationsreferenten der österreichischen Bundesländer haben bei ihrer Konferenz in St. Pölten viele Themen diskutiert, um Zuwanderer bzw. Flüchtlinge besser und nachhaltiger in die Gesellschaft zu integrieren. Bei einer Pressekonferenz am heutigen Donnerstag informierte Landesrat Karl Wilfing, der Vorsitzende der Konferenz der Landesintegrationsreferenten, gemeinsam mit […]

read more

Videodolmetschen in allen Krankenhäusern der NÖ Landeskliniken-Holding

Neben der Kärntner Landeskrankenanstalten Betriebsgesellschaft (Kabeg), den Salzburger Landeskliniken (SALK), den Tiroler Landeskliniken (TILAK) und der oberösterreichischen Gesundheits- und Spitals AG (Gespag) hat nun die nächste große Holding Videodolmetschen flächendeckend eingeführt. Die niederösterreichischen Landes- und Universitätskliniken haben im ersten Quartal 2017 alle Krankenhäuser mit Videodolmetschen ausgestattet. Seit Anfang des Jahres haben über 20.000 ÄrztInnen und […]

read more

Sozialpreis: Klinik St. Hedwig nominiert (mittelbayerische.de)

In Regensburg wurde Flüchtlingen auf besondere Weise geholfen: Deshalb steht die Klinik in der Endrunde 2017. Regensburg.Mit ihrem bereits preisgekrönten Konzept zur Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen und Migranten hat sich die Regensburger Kinder- und Frauenklinik St. Hedwig auch für den diesjährigen Sozialpreis des Katholischen Krankenhausverbandes Deutschland (kkvd) qualifiziert. Neben der Ordensklinik der Barmherzigen Brüder […]

read more

Ein Podcast über Herausforderungen beim Telefon- und Videodolmetschen: In diesem Podcast interviewen wir den Dolmetscher und Übersetzer Thorsten Unger zum Thema Telefon- und Videodolmetscher. Mit welchen Herausforderungen muss man rechnen? Wie kann man sich auf diese Herausforderungen vorbereiten? Was gilt es dabei alles zu beachten? Welchen Beitrag können Veranstalter oder Kunden dazu leisten? Dies und […]

read more

Videodolmetschen – Eine neue Dimension der Verständigung in der Medizin (ku-Gesundheitsmanagement)

Die Versorgung von Flüchtlingen hat auch die Notaufnahme in Krankenhäusern vor neue Herausforderungen gestellt. War es bisher möglich, bei der Kommunikation von ausländischen Patienten auf einen Dolmetscherpool innerhalb des Krankenhauses zurückzugreifen, funktionierte diese Form der Kommunikation häufig nicht mehr, da die Sprachen vieler Flüchtlinge nicht verfügbar waren und sind. Viele Rettungsdienste und Notaufnahmen behelfen sich […]

read more

Projekt für bessere Betreuung schwangerer Flüchtlingsfrauen (otz.de)

Welche Hilfen brauchen die Betroffenen? Der Verband pro familia will Informationen für Fachkräfte und Ehrenamtliche bereitstellen Erfurt. Wegen Wissenslücken zur Situation geflüchteter Schwangerer will der Verband pro familia Fachkräften und Ehrenamtlichen Hilfen an die Hand geben. Eine Datenbank soll Informationen bündeln. „Geplant seien zudem Video- und Telefonangebote mit Dolmetschern“  Weiterlesen

read more

Gewaltprävention, Palliativberatung und Versorgung von Geflüchteten – beim Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis wurden sehr unterschiedliche Projekte prämiert. MÜNCHEN. Drei Projekte haben beim Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis gewonnen. Sie richten sich an verschiedene Patientengruppen. » Den ersten Platz erreichte die Forensische Präventionsambulanz in Ansbach. Sie ist seit 2012 an den Bezirkskliniken Mittelfranken angesiedelt, dort an der […]

read more

Genitalverstümmelung: Die eigenen Töchter schützen (tt.com)

Weltweit gibt es 200 Mio. Opfer von Genitalverstümmelung. Einige Frauen werden an der Innsbrucker Klinik behandelt. Ohne richtige Betreuung drohen schwerste Komplikationen. Innsbruck – Ein schreiendes Mädchen, dem auf einem staubigen Felsen Klitoris und Schamlippen abgeschnitten werden – diese Szene aus dem Film „Wüstenblume“, der wahren Geschichte des somalischen Topmodels Wari­s Dirie, hat sich ins […]

read more

Hamburger Flüchtlingsinitiative gewinnt bei Bundeswettbewerb „Land der Ideen“

Hamburger Medizincontainer für Flüchtlinge als besondere Innovation ausgezeichnet Hamburg (27.06.2017) – Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise schloss sich in Hamburg eine Partnerinitiative zusammen und entwickelte einen Medizincontainer mit Video-Dolmetschertechnik zur Behandlung von Flüchtlingen, der im November 2015 installiert wur-de. Dieser Container ging in Serie und zehn Hamburger Flüchtlingsunterbringungen wurden damit ausgestattet. Seit Einführung der weiteren […]

read more

Herausforderung Leben im Alter (helmstedter-nachrichten.de)

Helmstedt  Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt diskutierte in Helmstedt über Probleme in der Pflege und besuchte eine Tagesklinik. Zu einem Fachgespräch über „Wohnen und Leben im Alter“ stattete die niedersächsische Sozial und Gesundheitsministerin, Cornelia Rundt, Helmstedt am Donnerstag einen Besuch ab. Außerdem besuchte sie die Tagesklinik des Awo-Psychiatriezentrums am Gröpern. Die Ministerin hörte zu, informierte sich […]

read more

NÖ Holding – Landesklinikum Korneuburg Stockerau

Das Landesklinikum Koneuburg und Stockerau der Niederösterreich Holding nutzt seit März 2017 Videodolmetschen und schreibt in der Mitarbeiterzeitung: Um häufig vorkommende Sprachbarrieren bei der Patientenaufnahme/ – behandlung besser zu überbrücken, wurde Anfang 2017 die Implementierung einer Video- Dolmetsch- Software an beiden Klinikstandorten beschlossen. Die Software übersetzt bis zu 72 Sprachen und wird auf dafür eigens […]

read more

Klinik St. Hedwig nutz Videodolmetschen, um Kommunikationsprobleme im Klinikalltag zu lösen (mittelbayerische.de)

Sprachprobleme und kulturelle Hürden In der Klinik St. Hedwig in Regensburg werden Flüchtlinge medizinisch versorgt – das ist nicht immer einfach. Regensburg.September 2015: Viele Flüchtlinge kommen damals nach Deutschland, unter ihnen zahlreiche Frauen und Kinder, die medizinisch versorgt werden müssen. Eine der Anlaufstationen für sie ist die Klinik St. Hedwig in Regensburg. „Es war schwer […]

read more

Flüchtlingsheim am Grenzweg „Und dann kommen die Tränen“ (spiegel.de)

Thomas Dreher ist für die medizinische Versorgung von Flüchtlingen in Hamburg-Rahlstedt zuständig. Er fragt sich: Werden wir den traumatisierten Menschen wirklich gerecht? Drehers „Praxis“, ein weißer Container, hebt sich deutlich ab von den anderen hellgelb gestrichenen Containern in der Erstaufnahme Rahlstedt. Neben der Eingangstür ist ein rotes Kreuz aufgemalt. Und darüber steht: „First Aid Medical […]

read more

Remote medical translation service for refugees (socialtech.org.uk)

When 19-year-old Iraqi refugee Maher Murad went to see a doctor at his shelter in Hamburg, he didn’t get very far. Maher doesn’t speak German yet, and his doctor doesn’t speak Arabic.  It is estimated that Hamburg, a city of 1.8 million, will accept 60,000 refugees in 2015/2016. These new arrivals will have to resort […]

read more

Mehr als die Hälfte der Krebs-Patienten im St. Anna Kinderspital sind nicht-österreichischer Herkunft.Das Kinderkrankenhaus setzt aus diesem Grund Profi-Dolmetscher und ein Videodolmetsch-System ein. Hier geht es zum Video

read more

Berlin (AFP) Um Impflücken bei Flüchtlingen zu schließen, steuert seit Donnerstag ein Impfmobil der Charité die Berliner Notunterkünfte an. Die Impfungen könnten vor Ort direkt in dem umgebauten Linienbus vorgenommen werden, erklärte Ulrich Frei, Ärztlicher Direktor der Charité, zum Start des sogenannten Medibusses. Auf diese Weise könnten auch Kinder nach der Schule besser erreicht werden. […]

read more

Der MediBus der Deutschen Bahn soll Impflücken bei Asylsuchenden schließen (aerzteblatt.de)

Berlin – Heute nimmt das deutschlandweite erste Impfmobil für Geflüchtete in Berlin seine Arbeit auf. Besetzt mit medizinischem Personal der Charité wird der MediBus zunächst in den kommenden zwei Monaten täglich ein bis zwei Notunterkünfte ansteuern. Erster Stopp war heute die Notunterkunft Marburgerstr. 4 in Charlottenburg-Wilmersdorf. Geimpft wird unter anderem gegen Diphtherie, Tetanus, Masern, Mumps und Röteln. Das Versorgungskonzept […]

read more

Medibus in BerlinRollender – Impfschutz für Flüchtlinge (deutschlandfunk.de)

Das deutschlandweit erste Impfmobil für die Versorgung von Geflüchteten ist in Berlin an den Start gegangen. Der Medibus der Charité pendelt zwischen Notunterkünften und Krankenhaus und ist mit Bildschirmen ausgestattet, über die Dolmetscher die Patienten bereits während der Fahrt informieren und aufklären. Mehr als 15.000 Flüchtlinge konnten die Mediziner der Charité bisher in diesem Jahr […]

read more

Gesundheitsversorgung von Geflüchteten – Impfen auf Rädern (Der Tagesspiegel)

Ein ausrangierter Bus fährt als Impfpraxis zu Flüchtlingsunterkünften. Digitale Dolmetscher übersetzen darin zwischen Arzt und Patienten. Durch die vordere Bustür, vorbei am leeren Fahrersitz, geht es zum Empfang. Auf der Theke stehen in einem Ständer neue gelbe Impfpässe. Die Ärztin begrüßt ihre Patientin. Ein Monitor zeigt grüne Balken an, auf denen steht: Arabisch, Farsi, Amharisch. […]

read more

Schutzimpfungen – Berliner Impfmobil für Flüchtlinge ist unterwegs (morgenpost.de)

Seit Donnerstag steuert ein umgebauter Linienbus Notunterkünfte an, um Flüchtlinge zu impfen. Das Projekt läuft bis Ende des Jahres. Flüchtlinge in Berliner Notunterkünften bekommen ab sofort einen leichten Zugang zu kostenlosen Schutzimpfungen. Ein umgebauter Linienbus fährt seit Donnerstag als Impfmobil die Unterkünfte an, teilte die Charité am Donnerstag mit. An Bord des knallroten „MediBus“ sind […]

read more

Der medibus ist die fahrende Hightech-Arztpraxis für Geflüchtete (wired.de)

Mit dem medibus ist die erste mobile Impfaktion für Geflüchtete in Berlin gestartet. Das Besondere an der fahrenden Arztpraxis: Dolmetscher für 50 Sprachen lassen sich live per Video zuschalten. Ab sofort können sich in Berlin lebende Geflüchtete direkt vor ihren Unterkünften impfen lassen. Die Charité-Universitätsmedizin und das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten haben das mobile Versorgungskonzept medibus […]

read more

Kooperation mit der Charité – Impfmobil fährt zu Berliner Flüchtlingsheimen (Der Tagesspiegel)

Am Donnerstag startet das erste deutsche Impfmobil in Berlin. Der Bus fährt zu Flüchtlingsheimen, um Bewohner gegen Krankheiten zu immunisieren. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten und die Charité haben das Konzept den sogenannten „medibus“ gemeinsam entwickelt, um Impflücken in Berlin zu schließen. Ein 12 Meter langer Linienbus der Deutschen Bahn wurde zu einer mobilen Impfstation umgebaut. […]

read more

Besser geimpft als die Berliner: Neuer Medibus der Charité für Flüchtlinge hat große Ziele (berlinonline.de)

Die Charité startet, mit Unterstützung aus dem Berliner Senat, der Deutschen Bahn und dem Technikdienst Cisco, eine mobile Impfversorgung für Flüchtlinge. Der erste Prototyp – ein umfunktionierter Regio-Bus – wurde heute an der Flüchtlingsunterkunft in der Marburger Straße vorgestellt. >>weiterlesen

read more

Projekt von Charité und Senat – Erster mobiler Impfbus fährt Notunterkünfte an (rbb-online.de)

Das bundesweit erste Impfmobil für Flüchtlinge ist in Berlin gestartet. Mit dem von der Charité und dem Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten entwickelten Versorgungskonzept wollen die Mediziner bestehende Impflücken bei Asylsuchenden schließen, wie die Berliner Universitätsklinik am Mittwoch in Berlin erklärte. Medizinisches Personal fährt ab jetzt die Notunterkünfte in Berlin an und führt Impfungen direkt im Bus […]

read more

Umgebauter Linienbus: Charité startet mobile Impfversorgung von Flüchtlingen (kma-online.de)

Das deutschlandweit erste Impfmobil für die Flüchtlingsversorgung soll bestehende Impflücken schließen. Die Charité Universitätsmedizin Berlin und das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten haben dazu ein mobiles Versorgungskonzept entwickelt und es mit den Kooperationspartnern Deutsche Bahn, Cisco und SAVD Videodolmetschen (Wien) umgesetzt. >>weiterlesen

read more

Ein Impfmobil sucht von dieser Woche an Flüchtlinge in Berliner Notunterkünften auf. Der umgebaute Linienbus mit zwei Behandlungsbereichen und viel Technik an Bord soll helfen, Impflücken bei Flüchtlingen zu schließen. Wie die Charité mitteilte, werde die erste Unterkunft an diesem Donnerstag (3. November) angefahren. An Bord gebe es die Möglichkeit, einen Dolmetscherdienst zuzuschalten, der in 50 verschiedene Sprachen […]

read more

AMAG Austria Metall Filmförderpreis für Kurzfilm: „Betreuung auf (nicht nur) ‚gut Deutsch'“ von Andrea Hutegger und Katharina Franz

Schon in der Mutersprache gleicht es für Laien oft einem Mysterium, Medizinersprache zu entschlüsseln. Besitzen Arzt und Patient keine Kenntnisse der Sprache des anderen, potenzieren sich die Unsicherheiten. Die Dokumentation „Betreuung auf (nicht nur) gut Deutsch“ behandelt das Thema der Sprachbarrieren in einem für Betroffene  wichtigen Bereich: der eigenen Gesundheit und der des anvertrauten Patienten. […]

read more

1000 Euro fürs Videodolmetschen

Klinikum nimmt an einem Pilotprojekt teil. Wolfsburg. In Kooperation mit der Stadt nimmt das Klinikum an dem Pilotprojekt „Videodolmetschen“ teil. Mithilfe mobiler Tablet-PCs und einem sich darauf befindlichem Programm können zu jeder Uhrzeit 750 qualifizierte Dolmetscher mit einem Sprachangebot von rund 60 Sprachen kontaktiert werden, um die Versorgung von ausländischen Patienten sprachlich zu erleichtern. >> […]

read more

Videodolmetschen, wenn der Arzt kommt (Die Presse)

In der Kommunikation zwischen Patient und Arzt geht es oft um Nuancen. Eine Online-Plattform bietet deshalb Dolmetsch-Service in Ton und Bild am Tablet auf Abruf. Anamnese heißt „Erinnerung“: Das Wort kommt aus dem Griechischen und bezeichnet heute das erste Gespräch mit dem Arzt, bei dem der Patient sich eben daran erinnert, wie es zu dem […]

read more

BBG-Ausschreibung „Videodolmetsch“ gewinnt Gold beim EU-GPP-Award

Über die Rahmenvereinbarung „Videodolmetsch“ können Polizei, Justiz, Krankenhäuser und andere Kunden der BBG innerhalb von max. 5 Minuten über eine sichere Internetverbindung mit einem zertifizierten Dolmetscher in Kontakt treten. Sie benö­tigen lediglich ein Endgerät, etwa ein Tablet, ein Smartphone, ein Notebook oder einen Desktop-PC. Insgesamt wurden in drei Kategorien Preise vergeben: Für kleine, mittlere und […]

read more

Erfahrene Video- Dolmetscher helfen Ärzten in Universitätsklinik Innsbruck

Es kommt immer häufiger vor, dass Patienten mit ansteckender Krankheit in die Notaufnahme eines Tiroler Krankenhauses gebracht werden, die kein Deutsch und Englisch verstehen. Dank einer internen Struktur sowie eines Video- Dolmetsch- Programms sind die Ärzte dennoch in der Lage, diesen Erkrankten rasch zu helfen. >>weiterlesen

read more