„Wir sind beeindruckt, dass SAVD die Zusage, Dolmetscher von Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr innerhalb von maximal 120 Sekunden in den 15 häufigsten Sprachen zu vermitteln, wirklich einhalten kann. Durch diesen Service kann man viel Arbeitszeit sparen, da man nicht planen bzw. organisieren muss, ob man einen Dolmetscher benötigt. Videodolmetschen stellt für die Mitarbeiter verschiedener Einrichtungen eine sehr große Entlastung dar.“

Peter Rohrhuber, Koordinationsstelle für Integration

Projekt Info

EINRICHTUNG: Das Einwanderungsbüro der Stadtverwaltung Flensburg erprobt seit Mitte Januar drei Monate lang ein Videodolmetschsystem, um besser mit Ausländern kommunizieren zu können.Inzwischen haben sich weitere Interessenten dem Projekt angeschlossen: Das Diakonische Werk, das Jobcenter, Pro Familia, die Grundschule Ramsharde und der Bezirkssozialdienst wurden ebenfalls mit einem Tablet-Computer ausgestattet, auf dem die erforderliche Software installiert ist.

VIDEODOLMETSCHEN

  • Seit wann: Jänner 2016
  • Eingesetzte Hardware: I-Pads, Laptops, PC’s
  • Infrastruktur: WLAN, Kabel